fbpx

Bei einem Privatumzug mit einem Umzugsunternehmen stellen sich im Vorfeld viele Fragen. Die wichtigsten Fragen und alle notwendigen Informationen rund um Ihren privaten Umzug finden Sie auf dieser Seite. Lesen Sie sich diesen Artikel bis zum Ende durch und sicheren Sie sich einen Rabatt auf Ihren Privatumzug von bis zu 20%, wenn Sie einen Umzug mit uns wünschen. Laden Sie sich die Checkliste herunter und teilen Sie diese mit Ihrer Familie und Ihren Freunden, damit auch diese bei Ihrem nächsten Umzug perfekt vorbereitet und professionell gewappnet sind.

Privatumzug von Steuer absetzen

Privatumzug

Privatumzug von Steuer absetzen

Eine Umzugsfirma bringt viele tolle Vorteile und Möglichkeiten, wenn Sie privat umziehen. Die Beauftragung eines Umzugsunternehmens für Ihren Privatumzug ist dementsprechend mit Umzugskosten verbunden. Sollten Sie Ihren privaten Umzug über eine Umzugsfirma abwickeln lassen, haben Sie die Möglichkeit den Umzug anschließend in Ihrer Steuererklärung anzugeben und 20% der Umzugskosten zurück erstattet zu bekommen. Dies ist deshalb möglich, da ein Umzug unter die Kategorie der Haushaltsnahen Dienstleistungen fällt. Die Kosten für eine Haushaltsnahe Dienstleistung sind immer um 20% höchstens 4000,00 € absetzbar.

Hier finden Sie das Gesetzt zum Absetzten von Kosten für Haushaltsnahe Dienstleistungen

Privatumzug Haushaltsnahe Dienstleistungen

Privatumzug Haushaltsnahe Dienstleistungen
Privatumzug Haushaltsnahe Dienstleistungen

Gehört ein Privat-Umzug auch zu einer Haushaltsnahen Dienstleistung?

Wie im obigen Abschnitt bereits erwähnt, zählt auch ein Privatumzug zu einer Haushaltsnahen Dienstleistungen und fällt unter den §35a ESTG Ab. 2. Daher können die Umzugskosten für einen privaten Umzug abgesetzt werden.

35a ESTG Ab. 2:
Für andere als in Absatz 1 aufgeführte haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse oder für die Inanspruchnahme von haushaltsnahen Dienstleistungen, die nicht Dienstleistungen nach Absatz 3 sind, ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent, höchstens 4 000 Euro, der Aufwendungen des Steuerpflichtigen. 2Die Steuerermäßigung kann auch in Anspruch genommen werden für die Inanspruchnahme von Pflege- und Betreuungsleistungen sowie für Aufwendungen, die einem Steuerpflichtigen wegen der Unterbringung in einem Heim oder zur dauernden Pflege erwachsen, soweit darin Kosten für Dienstleistungen enthalten sind, die mit denen einer Hilfe im Haushalt vergleichbar sind.“

Quelle

Sonntagsfahrverbot LKW Privatumzug

Wann gelten die Fahrverbote und für welche LKW´s?

Oftmals wird angenommen, dass ein Privatumzug nicht an Sonntagen und Feiertagen durchführt werden kann. Diese Vermutung wird mit dem Allgemeinen Sonn- und Feiertagsfahrverbot in Verbindung gebracht. Das ist nicht ganz korrekt, da an Sonn- und Feiertagen lediglich Fahrzeuge ab 7,5t ohne Ausnahmegenehmigung nicht bewegt werden dürfen. Das heißt, dass es in der Tat möglich ist, einen privaten Umzug am Sonntag und Feiertag durchzuführen, wenn dann Fahrzeuge unter 7,5t eingesetzt werden. Jedoch ist hierbei zu beachten, dass ein Umzug am Sonn- oder Feiertag vorher mit sämtlichen Nachbarn abgesprochen werden sollte, da die Ruhetage auch berücksichtigt werden müssen. Da es keine Garantie dafür gibt, dass die Nachbarn mit einem Umzug am Sonn- oder Feiertag einverstanden sind, empfiehlt es sich einen Werk- oder Samstag für den Privatumzug zu wählen.

LKW Maut Privatumzug

Welche LKW´s sind von der Maut bei einem Privat-Umzug betroffen?

Eine häufig gestellte Frage ist die Frage ob Mautkosten bei einem Privatumzug für den gebuchten Umzugswagen anfallen. Auch hier ist zu beachten, dass Mautkosten durch die neue Gesetzgebung nicht mehr nur für 12-Tonner, sondern ist seit Oktober 2015 auch für 7,5-Tonner fällig sind. Dazu kommt, dass seit Juli 2018 auch auf allen Bundesstraßen dieselben Mautkosten fällig sind wie für die Befahrung einer Autobahn. Bei einem privaten Langestreckenumzug sollte also auch darauf geachtet werden, welche Fahrzeuge eingesetzt werden.

Hier finden Sie alle Informationen zum Mautgesetz

Ausnahmen LKW Maut Privatumzug:

1. die Bundesautobahn A 6 von der deutsch-französischen Grenze bis zur Anschlussstelle Saarbrücken-Fechingen in beiden Fahrtrichtungen,

2. die Bundesautobahn A 5 von der deutsch-schweizerischen Grenze und der deutsch-französischen Grenze bis zur Anschlussstelle Müllheim/ Neuenburg in beiden Fahrtrichtungen.

Hier finden Sie von der BAG weitere Informationen zur LKW Maut.

Privatumzug Fahrerkarte

Wird eine Fahrerkarte bei einem Privat-Umzug benötigt?

Auch eine sogenannte Fahrerkarte ist essentiell bei der Führung eines Lastkraftwagens von über 3,5-Tonnen für Ihren Privatumzug. Da bei einem Privatumzug nicht immer nur 3,5-Tonner eingesetzt werden, sollte die Entscheidung für den Umzugstransporter selbstverständlich früh genug getroffen und gut durchkalkuliert werden.

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen rund um die Fahrerkarte

Halteverbot Privatumzug

Für Ihren Privatumzug sollte immer dann eine Halteverbotszone (HVZ) beantragt und eingerichtet werden, wenn Ihnen kein eigener Parkplatz zur Verfügung steht oder dieser viel zu weit entfernt ist.
Durch die Einrichtung eines Halteverbots für Ihren privaten Umzug, wird den Helfern ein unbeschwertes Be– und Entladen in Nähe des Wohnobjektes ermöglicht, was wiederum für einen verkürzten Zeitaufwand spricht.  Selbstverständlich ist die Einrichtung einer Halteverbotszone mit Kosten verbunden. Die Kosten variieren jedoch stark. Ein Halteverbot in einem kleinen Ortsteil kann bereits für 50 € eingerichtet werden. Bei einer Großstadt z.B. kann die Einrichtung einer HVZ schon mal 150 € kosten.

Privatumzug Kosten

Was kostet ein Privatumzug ?

Dies ist wohl die am häufigsten gestellte Frage. Was kostet ein Privatumzug?
Weil nicht jeder Privatumzug den selben Aufwand fordert, gibt es keinen universellen Preis um diese Frage in einem Satz zu beantworten. Zu aller erst sollte die zu transportierende Menge begutachtet werden. Handelt es sich um eine Wohnung mit 50 Quadratmetern die umgezogen werden soll? Oder um den gesamten Hausrat eines 250 Quadratmeter großen Wohnobjekts? Dazu kommen eventuelle Montagearbeiten die ausgeführt werden müssten. Auch die Entfernungen zwischen den jeweiligen Adressen sowie die Etagenanzahl spielt bei der Preisfrage eine wichtige Rolle. Aufgrund dieser Aspekte könnten die Kosten für Ihren Privatumzug von 600€ bis zu 8000€ reichen. Daher empfiehlt es sich, die Umzugskosten für Ihren Privatumzug durch unsere Umzugsberater kostenfrei auskalkulieren zu lassen um anschließend ein optimales Angebot für Ihren Umzug zu erhalten.

Checkliste Privatumzug 2019 PDF Download

Laden Sie sich hier unsere Umzugs-Checkliste herunter. Mit diesen Tipps und Tricks vermeiden Sie ein böses Erwachen bei Ihrem Privatumzug.

Checkliste Privatumzug 2019 PDF Download
Checkliste Privatumzug 2019 PDF Download